Berichte
2020.04.14: Coronavirus: aktuelle Situation



Theaterspielgemeinschaft des TSV Georgsdorf e.V.
Die Theatergruppe hat sich im Jahr 1985 formiert, und beglücken seit dieser Zeit viele Menschen der Region mit ihren jährlichen Aufführungen. Unsere Schauspieler sind zwar "nur" reine Laien, Sie alle spielen jeweils nur aus Lust und Freude, dennoch könnte jeder Mann und jede Frau unserer Theatergruppe alle Bühnen dieser Welt "bespielen". Und gemeinsam sind Sie wirklich sehenswert, auch Du wirst begeistert sein.

Die neue Posse in drei Akten des Jahres 2008, welche am 30. März Premiere feiert, heißt: "Rotten op`n Böön " (Einer spinnt immer).

Erzählt und gespielt wird die Geschichte von Otto Ofenloch, einem vermögendem Privatier. Dieser möchte unbedingt einmal eine Irrenanstalt von innen kennen lernen. Sein Neffe ist in die Nichte einer Pensionsbesitzerin verliebt und schwindelt ihm vor, die Pension Ballermann sei eine solche private Heilanstalt. Der Hintergedanke: Ofenloch soll der angeschlagenen Pension finanziell unter die Arme greifen.
Es ist zum Brüllen, was Otto Ofenloch (gespielt von Gerrit Vügten) alles mit den harmlosen Gästen erlebt. Da er aber alle für Irre hält, geht er stets auf ihre Wünsche ein, und es entwickelt sich ein turbulentes Durcheinander.
Theaterstücke seit Gründung
1985 Blickschaden
1986 De Petroleumkönig
1987 Möllmann kriegt Fernsehen
1988 Hinnerk maakt mobil
1989 Tante Frieda
1990 Wehr di, Joost
1991 De vergnögte Tankstelle
1992 Dat Verlegenheitskind
1993 De Wunnerdoktor
1994 Roland sall flegen
1995 Dat Doktorbook
1996 Kattenspöök
1997 Wes doch nicht so dumm, Opa
1998 De lustige Hochtiedsnacht
1999 De gekoffte Swegerdochter
2000 Jan wat hesse doan vannacht?
2001 De möblierte Herr
2002 De Wertschup: "Zum schwarzen Ochsen"
2003 Dat Prämienswien
2004 De Urlaubssklaven
2005 Dat verrückte Duo
2006 Trabbel in´t Seniorenheim
2007 Un alls bloß wegen´t leeve Gäild
2008 Rotten op´n Böön